Wir haben eine Vision: Wir wollen die Besten sein!

Und auf dem Weg an die Spitze vertrauen wir auf hervorragende Voraussetzungen.

  • Ideal stukturiertes Vereinsmanagement.
    Unsere Administration ist ein perfekt eingespieltes Team mit klar verteilten Aufgaben und professionellem Hintergrund. Dazu kommt ein ganzes Heer an freiwilligen Mitarbeitern, welches das Management mit großem Engagement unterstützt.
  • Aktive Öffentlichkeitsarbeit.
    Vom Versand von Newsletters, Flyers und Plakaten über ausgezeichnete Medienkontakte bis zur laufenden Betreuung der Sponsoren - Marketing und PR sind in besten Händen. Natürlich auch im Internet unter www.gunners.at! Dazu kommt umfassende Unterstützung und Akzeptanz von öffentlicher Seite.
  • Eine perfekt funktionierende Mannschaft.
    Die Redwell Gunners überzeugen durch einen ausgewogenen Mix, bestehend aus hungrigen Jungprofis, hochtalentierten Nachwuchsspielern und etablierten Kräften aus dem In- und Ausland.
  • Vorbildliche Nachwuchsarbeit.
    Wir stellen die besten Trainer für den Nachwuchs ab. Dieses Konzept trägt bereits erste Früchte, machen doch unsere jungen Spieler durch starke Präsenz in den diversen Nachwuchs-Nationalmannschaften auf sich aufmerksam.
  • Die größte Halle Österreichs.
    Mit der Arena verfügen die Oberwart Gunners über die größte, heimische Basketballhalle (offizielles Fassungsvermögen: 1.800 Fans). Die außergewöhnliche Atmosphäre, ein VIP-Bereich auf höchstem Niveau, modernste Technik und optimale Parkmöglichkeiten bieten ein attraktives Umfeld für die Bundesliga.
  • Der treueste Anhang.
    Unsere Mannschaft bekommt starken Rückhalt durch ein hervorragendes Publikum und einen aktiven Fanclub. Mit einem Zuschauerschnitt von fast 1.300 Fans sind unsere Fans, die auch zahlreich zu allen Auswärtsspielen anreisen, österreichweit Spitze.
  • Starke Partner.
    Die Redwell Gunners können auf die Unterstützung von mehr als 100 Klein- und Mittelbetrieben, überwiegend aus Ostösterreich, bauen. Diese wiederum profitieren vom tollen Umfeld und dem ständig wachsenden Media-Coverage.