07. September 2018

Sebastian Käferle fehlt zu Saisonbeginn

5 Wochen Pause für den Gunners Kapitän

Nach der Kieferverletzung von Renato Poljak hat es diese Woche beim Training Sebastian Käferle erwischt. Unser Kapitän musste am Montag das Training nach einem Stechschmerz im Fersenbein beenden. Eine MR-Untersuchung bei Dr. Martin Reschl in Baden brachte eine ernüchternde Diagnose: Knochenmarksödem!

Sebastian muss die nächsten zwei Wochen auf Krücken gehen und danach weitere 2 -3 Wochen pausieren, ehe er wieder ins volle Training zurückkehren kann.

Damit fehlt der Käpitän nicht nur beim ersten Testspiel am Sa., 08.09. um 18h, gegen den ungarischen Erstligisten Sopron, sondern auch bei allen weiteren Vorbereitungsspielen und auch beim ABL-Saisonstart gegen Wels (04.10.) sowie Traiskirchen (07.10.).

„Ich habe gegen Ende der letzten Saison schon Probleme mit der Ferse gehabt und gehofft, dass die Verletzung über den Sommer ausheilt. Ich habe mich im Sommer mit gezieltem Training auf die intensive Presesaon vorbereitet und mich jetzt eigentlich auch gut gefühlt. Umso bitterer ist jetzt diese Diagnose. Ich kann jetzt nichts tun außer Schonung und Geduld haben, auch wenn es mir enorm schwer fällt, weil das neue Team richtig Spass macht.“ meint Sebastian Käferle.

Coach Horst Leitner: "Ich hoffe, dass damit alle Verletzungssorgen in dieser Saison vorüber sind. Wir brauchen jetzt jeden Spieler."