01. November 2016

Gunners zeigten gegen Pau-Lacq ihr Kämpferherz!

Basketballspektakel beigeisterte!

admiral
www.admiral.at

präsentiert das FIBA Europe Cup-Spiel

Redwell-Gunners Oberwart - Pau-Lacq-Orthez

 

Redwell-Gunners Oberwart – Pau-Lacq-Orthez 66:81 (14:27, 28:45, 53:62)
Werfer Gunners: Jackson 17, Kuakumensah 12, Cumberbatch 13, Traylor 9, McNealy 8, Szkutta 3, Käferle 2, Poljak 2
Werfer Pau: Lewis 17, Robinson 15, Mipoka 14, Cooper 12, Chikoko 10, Koffi 6, Edwards 4, Cavaliere 2, Okobo 1

[Galerie]  [Statistik]

Das war Basketball vom Feinsten. Das französische Spitzenteam Pau-Lacq zeigte was den modernen Basketball ausmacht. Die Redwell-Gunners ließen sich davon nicht beeidrucken, gaben alles, begeisterten mit sehenswerten Aktionen und ließen sich nicht abschütteln. Für die Fans ein toller Event, für die jungen Gunners eine Möglichkeit sich mit internationalem Niveau zu messen.

Spielverlauf:

Die Redwell Gunners Oberwart gehen mit Derek Jackson, Chris McNealy, Jamari Traylor, Andell Cumberbatch und Max Schuecker ins Spiel gegen Pau-Lacq-Orthez. Die Franzosen gehen mit den ersten Punkten in Führung, aber Cumberbatch antwortet mit einem Dreier. Dann gehört die Partie allerdings klar dem Favoriten, in den ersten fünf Minuten dominieren die Gäste das Spiel und führen mit 6:17 – Gunners-Headcoach Chris Chougaz nimmt eine Auszeit. Traylor übernimmt zwei Mal die Verantwortung und bringt sein Team auf 10:19 heran, aber Pau-Lacq antwortet sofort mit einem Dreier. 1:43 Minuten vor dem Viertelende schreibt McNealy für die Gunners an (14:25), doch Pau-Laq gewinnt den ersten Abschnitt dank zweier Freiwürfe mit 14:27.

Auch im zweiten Abschnitt legen die Franzosen vor, aber dann schreiben Renato Poljak und McNealy für die Redwell Gunners an (18:29). Nach einem weiteren Dreier von Pau-Laq durch Cooper steht es 19:34 nach drei gespielten Minuten im zweiten Viertel. Als dann Lewis einen weiteren Korb für die Gäste trifft, bittet Chougaz erneut zur Auszeit. Cumberbatch trifft für Oberwart und dann setzt sich Poljak mit einer schönen Aktion durch (23:38). Jackson verkürzt dann sogar auf minus 12, ehe Pau-Lacq mit zwei Körben sofort wieder auf plus 16 davon zieht (26:42). 51 Sekunden vor der Halbzeitpause gönnt sich auch Pau-Lacq eine Auszeit. Cedric Kuakumensah bringt sein Team im Anschluss daran näher heran, aber Chikoko ist unter dem Korb nicht zu stoppen – das Viertel endet mit 14:18 für die Gäste, zur Halbzeit steht es 28:45 aus Sicht der Heimischen.

Die Redwell Gunners starten gut in die zweite Halbzeit, zuerst trifft Jackson, dann Cumberbatch (32:46). Pau-Lacq kontert, aber Käferle  und erneut Cumberbatch halten die Gunners im Spiel (36:51), die Franzosen nehmen eine Auszeit. Dann wieder das Duo Jackson/Cumberbatch, die Gunners liegen nur noch 11 Punkte im Rückstand. Die beiden Mannschaften liefern sich jetzt einen offenen Schlagabtausch, vier Minuten vor dem Ende des Viertels steht es 46:58. Jackson ist wieder erfolgreich und verkürzt auf minus 10, als dann Pau-Lacq durch Edwards erneut zu zwei einfachen Punkten kommt, nimmt Gunners Headcoach Chris Chougaz eine Auszeit. Kuakumensah zeigt danach zwei Mal seine Klasse, aber auch die Franzosen treffen – die Gunners liegen noch neun Punkte zurück (53:62), das dritte Viertel wurde mit 25:17 gewonnen.

Pau-Lacq eröffnet das vierte Viertel mit fünf Punkten in Folge, die Gunners nehmen eine Auszeit (53:67). Kuakumensah verkürzt, aber die Franzosen agieren jetzt ähnlich sicher wie in der ersten Halbzeit und treffen fast jeden Wurf (57:72). Bei den Gunners fasst sich Jackson ein Herz und trifft einen schönen Dreipunkter zum 60:72, fünf Minuten sind noch zu spielen. Oberwart versucht jetzt schnell zum Abschluss zu kommen, scheitert aber und kassiert dafür im Gegenzug vier Punkte aus schönen Angriffen – Chris Chougaz nimmt 3:13 Minuten vor dem Ende eine Auszeit (61:76). Traylor verkürzt noch einmal, aber die routinierten Gäste spielen ihren Vorsprung sicher nach Hause, das Spiel endet mit 66:81.

Statements:

Headcoach Pau-Lacq Eric Bartecheky: „We started out very good, but Oberwart came back in the second half. Weh ad some problems against their zone defense but we managed to find our rhythm again.“


Player Pau-Lacq Juan Edwards: „We had a very good start,our just were falling. But Oberwart is a good team and challegned us in the second half oft he game.“


Headcoach Redwell-Gunners Chris Chougaz: „I am very proud of my players. It was their second game on european level in theier career and we did a good job. We showed too much respect in the first half oft he game, but than we found our rythm and could compete with Pau-Lacq for some time. Unfortuantley we had a very poor shooting night.“



Redwell-Gunners Player Derek Jackson: „We were a little bit nervous at the beginning and showed too much respect, but in the second half we performed better and showed what we are capable of.“