28. November 2017

Gunners verpflichten statt Wichmann einen Power Forward!

Debut gegen Graz am 8. Dezember

Es hat ein wenig mehr Zeit als üblich in Anspruch genommen, ehe die Oberwart Gunners ihre Entscheidung über den Ersatz für den vorzeitig in die Heimat zurückgekehrten Cody Wichmann getroffen haben. Der 25-jährige US-Amerikaner Aaron ROSS ist der neue Mann im Gunners Trikot. Der aus Little Rock (Arkansas) stammende, 203cm große Spieler absolvierte seine College-Karriere in der renommierten Texas Tech University. Er spielte in der Major Conference BIG 12 und erzielte in seinem Senior-Year 2016/17 in 26 Spielen folgende Statistiken: 8,8 ppg, 22,3 min/g, 44% 2pt., 37,5% 3pt., 85,5% ft., 2,8rebs . Außerdem erhielt er in der starken BIG 12 Conference die Auszeichnung „honorable mention“.

Die Saison 2017/18 startete Aaron Ross in Südamerika und spielte im Oktober in der Liga Nacional in Chile für Club Deportes Puente Altro mit folgenden Statistiken: 7 Spiele, 28min/g., 11,1 ppg,  41,8% 2pt., 29,4% 3pt., 89,5% ft., 7,4 rebs.

Aaron Ross ist kein klassischer Ersatz für einen Small Forward, sondern aufgrund seiner Körpergröße und Spielanlage vielmehr ein Power Forward, der sowohl aus der Distanz, als auch in Korbnähe dem Team helfen kann. Ross soll dem Team der Gunners in erster Linie mehr Größe, Athletik sowie Unterstützung am Brett und Rebound bringen.

„Wir haben nach dem Ausscheiden von Wichmann die erste Runde des Grunddurchgangs sehr ausführlich analysiert. Es war uns wichtig, dass wir uns genügend Zeit nehmen, um wirklich eine gute Entscheidung und keine Notlösung zu treffen. Am Ende sind wir zur Überzeugung gelangt, dass wir anstelle eines typischen Small Forwards eher einen großen Spieler brauchen, der auch unser Inside-Spiel unterstützen kann. Denzel Gregg hat uns zuletzt gezeigt, dass er durchaus in der Lage ist, auch auf der Position 3 zu spielen, wenn wir ihn dort brauchen. Zusammen mit Aaron Ross auf Position 4 gibt uns das neue Möglichkeiten, die wir bisher so nicht hatten.“ meinte Oberwart Gunners Coach Lluis Pino.

„Es ist meine erste Erfahrung in Europa. Ich freue mich schon sehr auf mein neues Team, auf Österreich und Oberwart. Ich habe gehört, dass der Verein tolle Fans hat. Ich werde alles tun, damit wir so viel wie möglich Spiele gewinnen.“ sagt Aaron Ross in einer ersten Stellungnahme.

Aaron Ross wird im Laufe der Woche in Oberwart erwartet. Beim bevorstehenden Cupspiel gegen die Vienna D.C. Timberwolves wird Ross noch nicht zum Einsatz kommen. Sein erstes Spiel bestreitet er in der 11. Runde der ABL am Freitag, 08. Dezember um 18h auswärts gegen den UBSC Graz.

Foto: Michael C. Johnson - USA TODAY Sports

[Youtube - Highlights-Video]