30. November 2019

Coole Gunners besiegen Graz!

28 Punkte von Saimon Sutt! 7 von 7 Dreiern!

CREMESSO
www.cremesso.at

präsentierte das Meisterschaftsspiel der ADMIRAL Basketball Superliga

UNGER STEEL Gunners Oberwart - UBSC Raiffeisen Graz

Die UNGER STEEL Gunners Oberwart feiern gegen den UBSC Raiffeisen Graz einen weiteren Heimsieg. Dabei hatte es zuerst gar nicht danach ausgesehen. Aber die Gunners bleiben cool und bei ihrem Gameplan. Eine Dreierserie von Saimon Sutt (7/7 Dreier - 100%) im 3. Abschnitt legt den Grundstein für den Erfolg. Die Gunners feiern ihren 8. Sieg in Folge und bleiben zu Hause ungeschlagen.

Als nächster Gegner in der Meisterschaft erwartet die Gunners der regierende Meister Kapfenberg am 7. Dezember.

[Fotogalerie]  [Statistik]

Spielverlauf

UNGER STEEL Gunners Oberwart – UBSC Raiffeisen Graz 87:73 (18:29, 40:42, 66:60)
Werfer Gunners: Sutt 28, Poljak 13, Schuecker 11, Mikutis 10, Alexander 7, Wolf 7, Käferle 6, Katenda 5
Werfer Graz: Car 28, Beard 20, Brcina 6, Maresch 5, Poscic 4, McRae 4, Jamerson 4, Wess 2

Zur Überraschung der Fans läuft heute Orion Outerbridge bei den Gunners ein. Er hatte sich im ersten Spiel beim Sieg über Kapfenberg schwer verletzt und brennt auf sein Comeback. Er kommt allerdings noch nicht zum Einsatz.

Das Spiel beginnt wie zuletzt in den Hinrunde. Die Grazer liegen voran. Andrius Mikutis sorgt für die ersten Punkte der Gunners. Bei den Gästen sind Beard, Jamerson und Car treffsicher. Nach 4 Minuten liegen die Gäste 4:13 voran. Die Gäste sind ab der 6. Minute mit 5 Teamfouls belastet. Käferle bringt viel Energie ins Spiel der Gunners. Er verkürzt auf 14:18. Dann treffen wieder die Gäste. Bei 16:26 nimmt Gunners-Headcoach Leitner ein Timeout. Dennoch geht das Viertel mit 18:29 zu Ende.

Gunners-Kapitän Sebastian Käferle sorgt für die ersten Punkte. Während die Grazer jetzt serienweise von der Dreipunktlinie scheitern kommen die Gunners auf 28:33 heran. Ein Strohfeuer, denn die Grazer beginnen wieder zu treffen. 28:40 nach 7 Minuten. Zeit für ein Timeout der Gunners. Dieser 12-Punkte-Vorsprung der Grazer rüttelt die Gunners wach. Langsam beginnen sie aus der Distanz zu treffen. Nach Dreiern von Alexander und Poljak verkürzt Mikutis auf 38:42. Für den Halbzeitstand 40:42 sorgt Maximilian Schuecker.

Ein Dreier von Saimon Sutt sorgt für die erste Führung der Gunners im Spiel. Die Führung wechselt hin und her. Bei den Gunners treffen Sutt und Mikutis vom Dreier. Georg Wolf gleicht bei 50:50 aus. Wieder ein Dreier von Sutt und 53:51 für die Gunners. Und ein weiterer Dreier von Sutt lässt die Gunners-Fans hochspringen. Der 4. Dreier von Sutt in Folge! Es steht 56:51. Wieder Sutt vom Dreier zum 5. Mal! Es steht schon 61:53! Mit 66:60 endet der 3. Abschnitt.

Ein Dreipunktespiel von Schuecker und es steht 69:62. Als Car dreimal am Dreier scheitert zeigt ihm Sutt wie man es richtig macht. Es steht nach einem Foul-Freiwurf von Sutt 75:65. Die bisher höchste Führung der Gunners. Und wieder ein Dreier von Sutt für den es bereits Standing Ovations gibt! Ein Dreier von Wolf zum 81:67 soft für die Vorentscheidung. In den letzten drei Minuten lassen die Gunners nichts mehr anbrennen.