30. Oktober 2019

Die Punktejagd geht am Samstag gegen St. Pölten weiter!

17.30 Uhr, Sporthalle Oberwart

Intersport Pilz
INTERSPORT PILZ - OBERWART - GLEISDORF - WEIZ
[Homepage]

präsentiert das Meisterschaftsspiel der ADMIRAL Basketball Superliga

UNGER STEEL Gunners Oberwart - SKN St. Pölten Basketball
Samstag, 2. November 2019, 17.30 Uhr, Sporthalle Oberwart

In unserer CREMESSO VIP-Lounge werden Sie verwöhnt von

Halwachs Catering & Gastronomie
Grenzlandhof Reumann
Stiegl Bier
Bäckerei Ringhofer
CREMESSO

Premiere: Aufsteiger St. Pölten in Oberwart!

Mit der heurigen Saison hat das Team SKN St. Pölten Basketball den Sprung in die höchste österreichische Spielklasse geschafft. Nach vielen Meistertiteln in den 1990ern und einer völligen Umstrukturierung waren St. Pölten immer ein traditioneller Standort für hochklassigen Basketball.

Wer hätte erwartet, dass die St. Pöltner nach den ersten Runden gleichauf mit Meister Kapfenberg liegen? Drei Siege sind ein Signal!

Headcoach Andreas Worenz hat sich ein Team mit Routiniers und jungen Spielern zusammengestellt. Mit dieser Mischung konnten Graz, die Flyers und Timberwolves besiegt werden. Einzig gegen Kapfenberg und Gmunden wurden keine Punkte geholt. Unter anderem konnten mit Florian Trmal und Marko Kolaric sind zwei routinierte Spieler geangelt werden. Mit 25 Punkten und 9 Rebounds ist Trmal der sportliche Teamleader. Neben ihm sorgen vor allem Guard Kelvin Lewis (USA) mit durchschnittlich 20 Punkten und Philip Jalapor (GER) mit durchschnittlich 15 Punkten für die notwendigen Körbe.

Bei den Gunners ist Georg Wolf wieder fit. Auf Maximilian Schuecker und Orion Outerbridge heißt es weiter “Bitte warten!“ Was trotz dieses Handicaps möglich ist haben die Gunners zuletzt gezeigt. Immerhin wurden jetzt drei Siege in Folge erzielt.

Da ist klar, dass Headcoach Horst Leitner mit seinem Team auf dieser Erfolgswelle bleiben will: „Nach zwei Auswärtsspielen freuen wir uns wieder auf ein Heimspiel. Uns erwartet ein klassisches Duell mit einem Traditionsverein. Für uns ist es wichtig in der eigenen Halle ungeschlagen zu bleiben.“

Und Eric Katenda meint: „Wir haben uns gut vorbereitet. Es wird sicher ein sehr schweres Spiel. Die Rebounds zu kontrollieren wird sehr wichtig sein. Als Team sind wir sehr stark.“

Let‘s Go UNGER STEEL Gunners!!!
ONE HEART. ONE BEAT. ONE TEAM.

 [Anmeldung zum kostenlosen Newsletter]