19. Mai 2019

Die letzte Chance für die Gunners!

Gunners peilen eine Überraschung an!

Noch lebt die Chance im Rennen um den Finaleinzug zu bleiben. Notwendig ist allerdings eine herausragende Leistung am Dienstag. Im 3. Semifinalspiel am Dienstag, 21. Mai 2019, müssen die UNGER STEEL Gunners Oberwart siegen. Ein echter Pflichtsieg! Sonst ist die Saison vorüber.

Sowohl Headcoach Horst Leitner und sein Team wie auch die Fans der UNGER STEEL Gunners glauben fest daran. Denn Glaube kann bekanntlich Berge versetzen. Vielleicht auch Basketball-Berge!

Was es braucht um in Gmunden einen Sieg zu landen?

Zuerst einmal eine bessere Wurfquote. Die war in Spiel 2 unterdurchschnittlich. Sie kann eigentlich nur besser werden. Nur 7% vom Dreier und 30% aus dem Feld sind definitv zu wenig.

Dann ein gutes Rezept gegen die starke Defensive und das körperbetonte Spiel der Swans. Die vielleicht schwierigste Aufgabe. Aber die Gunners können sich steigern und haben die Swans ja bereits mehrfach während des Grunddurchganges besiegt. Sie wissen wie man gegen die Swans spielen muss um Erfolg zu haben.

Schließlich dürfen sich die Gunners keine Ballverluste leisten. Die Swans nutzen alle Abspielfehler beinhart zu Punkten aus.

Headcoach Horst Leitner wird seinem Team sicher den passenden Gameplan mitgeben. Wie er umgesetzt wird, erwarten wir mit Spannung.

Leitner: "Wir haben in Gmunden die Möglichkeit den ersten Sieg in der Serie zu holen. Wir werden nichts unversucht lassen um zu gewinnen."

Und Georg Wolf: "Wir wollen noch nicht in die Sommerpause gehen. In Gmunden werden wir alles geben und dann sehen wir was dabei heraus kommt."

Also lassen wir uns - positv - überraschen!

Let's Go UNGER STEEL Gunners!!!
ONE HEART. ONE BEAT. ONE TEAM.

 

Zur M+M-Fanbusfahrt anmelden: [gunnersfanbus.at]

 

[Anmelden zum kostenlosen Newsletter]