28. Juni 2019

Der neue Pointguard kommt aus Serbien!

Aleksa NIKOLIC ist der erste Neuzugang

Nach dem Abgang von Hayden Lescault haben die UNGER STEEL Gunners einen neuen Point Guard verpflichtet. Der 24-jährige Aleksa NIKOLIC wechselt vom serbischen Erstligisten Zlatibor nach Oberwart.

Der 2m große Point Guard absolvierte vier Jahre in der NCAA Div. 1 am College der Marshall University in West Virginia. Danach spielte er 2017/18 zuerst in Russland bei Spartak St. Petersburg und wechselte im Februar 2018 nach Slowenien zu Illirija Ljubljana.

Nikolic unterschrieb in Oberwart einen 2-Jahresvertrag.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe in Oberwart. Die UNGER STEEL Gunners haben einen sehr guten Ruf. Mit Coach Leitner bin ich schon einige Zeit in Kontakt. Er hat mir genau erklärt was er von mir erwartet und ich werde mein Bestes geben, um alle Erwartungen zu erfüllen.“ sagt Aleksa Nikolic.

„Aleksa Nikolic ist ein völlig anderer Spielertyp als Hayden Lescault. Er ist nicht der große Scorer. Das werden in der kommenden Saison andere Spieler übernehmen. Er liest das Spiel sehr gut und hat die Fähigkeit sein Team und seine Mitspieler besser zu machen. Er hat eine beachtliche Spielintelligenz und einen unbändigen Willen. Außerdem ist er zwei Meter groß, was dem einen oder anderen Gegenspieler von ihm sicher Probleme bereiten wird. Ich habe ihn schon lange beobachtet und freue mich auf die Arbeit mit ihm, weil er ein enormes Potential hat.“ sagst Coach Horst Leitner.

Nikolic ist die erste Neuverpflichtung bei den UNGER STEEL Gunners. Alle anderen offenen Positionen im Kader sollen in den nächsten zwei bis drei Wochen fixiert werden.